Wie kann man am schnellsten mit dem Rauchen aufhören?

Laut Studie machen die Raucher bis zu 30 Versuche, bevor sie mit dem Rauchen aufhören. Dies hängt von den Schwierigkeiten, schlechte Angewohnheiten aufzugeben, sowie von den individuellen Eigenschaften des Körpers ab.

Die Methode zur Raucherentwöhnung, die Ihrem Freund geholfen hat, kann beispielsweise Ihnen nichts bringen. Und umgekehrt.

Die unten stehenden 20 Tipps, um rauchfrei zu werden, haben sich sowohl statistisch als auch wissenschaftlich bewährt. Einer davon sollte Ihnen unbedingt helfen.

Tipp №1 mit dem Rauchen aufhören: Legen Sie den Tag des Rauchstopps fest!

Wählen Sie das Datum, an dem Sie mit dem Rauchen aufhören und nikotinfrei werden. Sie sollten Zeit haben, um sich vorzubereiten. Verzögern Sie aber nicht, um die Motivation nicht zu verlieren. Wählen Sie den am besten geeigneten Moment. Wenn Sie zum Beispiel hauptsächlich während der Raucherpausen auf Arbeit rauchen, sollten Sie am Wochenende mit dem Rachen aufhören, um sich an Veränderungen anzupassen. Vermeiden Sie dabei stressige Situationen und die Kommunikation mit rauchenden Freunden.

Tipp №2 mit dem Rauchen aufhören: Sein Sie motiviert!

Erstellen Sie eine Liste mit Gründen, warum Sie mit dem Rauchen aufhören möchten. Denken Sie in schwierigen Zeiten immer daran, warum Sie dies tun. Dies hilft, der Zigarette widerstehen.

Tipp №3 mit dem Rauchen aufhören: Machen Sie dies nicht allein!

Die Wahrscheinlichkeit, mit dem Rauchen aufzuhören, steigt um fast das Sechsfache an, wenn Sie dies nicht alleine tun. Wenn Sie rauchfrei werden möchten, suchen Sie nach jemandem, der ebenfalls dasselbe möchte. So können Sie sich gegenseitig motivieren.

Tipp №4: Suchen Sie nach der Unterstützung seitens der Verwandten

Alle verstehen, dass die Raucherentwöhnung eine echte Herausforderung ist und große Willensstärke erfordert. Die Unterstützung anderer Menschen kann im Kampf gegen die eigene Nikotin-Sucht hilfreich sein.

Tipp №5: Erzählen Sie in sozialen Netzwerken über Ihre Entscheidung

Die Raucher, die über Ihren Weg zum nikotinfreien Leben in sozialen Netzwerken sprechen, erzielen viel öfter Erfolg als diejenigen, die darüber schweigen.

Indem Sie Stories in Instagram und Facebook erstellen, haben sie das Gefühl, dass andere sie unterstützen. Darüber hinaus gibt es in sozialen Netzwerke viele Geschichte anderer Menschen über den Rauchstopp, was motiviert. Und je mehr der Raucher erfolgreiche Fälle anderer kennenlernt, desto mehr glaubt er an seiner Erfolg.

Tipp №6: Wenden Sie sich an einen Spezialisten!

Konsultieren Sie allererste einen Therapeuten. Es gibt bestimmte Arzneimittel, die die mit der Nikotinsucht verbundenen Rezeptoren im Gehirn blockieren. Nach einer Behandlung mit solchen Medikamenten gewöhnen Sie das Rauchen allmählich ab. Die medikamentöse Therapie hat jedoch eine Reihe von Nebenwirkungen, weshalb nur ein qualifizierter Arzt sie verschreiben kann.

Die andere Variante ist einen Termin beim Psychotherapeuten zu vereinbaren. Dieser Arzt analysiert Ihre psychische Gesundheit, ermittelt die Ursache für Nikotinsucht und bietet die Möglichkeiten zur Raucherentwöhnung an.

mit rauchen aufhören

Tipp №7: Endlich weg die Rituale!

Analysieren Sie mit wem und in welchen Situationen Sie rauchen. Erstellen Sie eine Liste der Ursachen, warum Sie zur Zigarette greifen. Diese Ursachen können der Alkoholkonsum, das Kaffeetrinken, die Stresssituation am Arbeitsplatz, Rauchpausen in der Arbeitszeit usw. sein. Ein Spaziergang, Sport, Musik, Atemübungen – all dies kann das Rauchen widerstehen.

Tipp №8: Treiben Sport statt Rauchen!

Durch körperliche Aktivität kann man die Entzugserscheinungen durchstehen.Wenn Sie Sport regelmäßig treiben, wird das Glückshormon (Endorphin) produziert, das die Stimmung aufhellt. Sport hilft so, die Aufmerksamkeit von Zigaretten abzuwenden. Außerdem verringert Sport die Wahrscheinlichkeit einer Gewichtszunahme.

Tipp №9: Seien Sie beschäftigt!

Jedes Mal, wenn Sie zur Zigarette greifen möchten, lassen sich nicht verführen! Erstellen Sie eine Liste mit Tätigkeiten, die 5 Minuten benötigen. Sie können spazieren gehen, einen Freund anrufen oder ein Glas Wasser trinken.

Tipp №10: Ernähren Sie sich gesund!

Die Lust nach einer Zigarette kann leicht mit dem Hungergefühl verwechselt werden. Essen Sie Obst und Gemüse, um diese Lust zu verringern. Je mehr Obst und Gemüse Sie essen, desto leichter ist die Entzugserscheinungen zu bekämpfen.

Tipp №11: Trinken Sie Milch!

Amerikanische Forscher aus der Duke University stellten fest, dass die Milch den Zigarettengeschmack verschlechtert. Gleichzeitig wurden in derselben Studie die Lebensmittel ermittelt, die im Gegenteil den Zigarettengeschmack intensivieren. Das sind Fleisch, Kaffee und Alkoholgetränke.

Tipp №12: Kommen Sie Ihrem Wunsch nach!

Es fällt dem Menschen schwieriger, mit dem Rauchen aufzuhören, wenn niemand daran glaubt. Seien Sie beharrlich, um den anderen ein Schnippchen schlagen.

Tipp №13: Konzentrieren Sie sich auf positive Seiten!

Denken Sie an all die positiven Momente des Lebens ohne Zigaretten, zum Beispiel an allgemeine Gesundheit und mehr Energie, gute Haut, weiße Zähne. Je weniger Sie über das Rauchen nachdenken, desto einfacher ist es, nicht schiefzugehen.

Tipp №14: Nehmen Sie keine Zigaretten nicht mit!

Tipp №15: Rauchen Sie nur eine halbe Zigarette!

Tipp №16: Entspannen Sie sich auf andere Weise!

Helfen Sie Ihrem Gehirn, nicht über das Rauchen nachzudenken, und finden Sie neue Möglichkeiten zur Entspannung, wie z. B. tiefes Atmen, Boxen, Tanzen oder Lesen.

Tipp №17: Verwenden Sie den kombinierten Ansatz!

Sie müssen sich nicht mit einer Methode befassen. Versuchen Sie, einige Methoden zu mischen und die zu wählen, die Ihnen am besten passt. Dies erhöht Ihre Erfolgschancen erheblich.

Tipp №18: Räumen Sie alle Rauchutensilien!

Räumen Sie alle Rauchutensilien, die Sie an das Rauchen erinnern. Rauchen Sie nicht im Kreis der Verwandten, Familienmitglieder, Kinder. Versuchen Sie nicht zu rauchen, während Sie fernsehen.

Tipp №19: Vereinbaren Sie eine Party, um Ihren Rauchstopp zu feiern!

Rauchfrei zu werden ist keine leichte Aufgabe, aber wenn Sie Ihr Bestes geben und motiviert bleiben, können Sie dies schaffen. Wenn dies kein Grund für eine Party ist, dann wissen wir nicht, woran es sonst liegen kann.

Tipp №20: Geben Sie gespartes Geld für etwas Nützliches aus!

Eröffnen Sie ein Konto bei der Bank, um das gesparte Geld zu sammeln. Dann entscheiden Sie, wie Sie es ausgeben und sich verwöhnen lassen möchten.

Wie kann man am schnellsten mit dem Rauchen aufhören?
5 (100%) 1 Bewertung



Letzte Aktualisierung: 2019-07-15