Welche pflanzliche Mittel gegen Erektionsstörungen gibt es?

Die Erektionsstörung ist ein ernstes Problem. Davon kann jeder Mann, unabhängig vom Alter betroffen werden. Nicht jeder ist sofort bereit, einen Arzt aufzusuchen und Medikamente zu einzunehmen. Oft bevorzugen die Männer eine natürliche Behandlung von Impotenz. In den letzten Jahren ist es sehr beliebt geworden, die Erektionsstörungen mit Hilfe von Pflanzen und Kräutern zu beheben. Aufgrund der Pflanzen und Kräuter werden zahlreiche Extrakte und Getränke zubereitet, die systematisch eingesetzt werden sollten. Ein unregelmäßiger Gebrauch kann keine Besserung mitbringen. Unten werden die beliebtesten Pflanzen zur Potenzsteigerung beschrieben.

Erektionsstörungen pflanzliche Mittel

Wie kann man mit Ginseng Erektionsstörungen mindern?

Die Ginsengwurzel und die auf ihrer Basis zubereiteten Tinkturen wirken tonisierend auf den gesamten Körper und erhöhen so die männliche Libido.

Wie bekannt wird die Potenz durch den Stress und die anderen Störungen des Nervensystems stark beeinträchtigt. Als Ergebnis kann sich in einigen Fällen die Erektionsstörung durch Stress entwickeln. Ginseng ist ein beruhigendes und entspannendes Mittel zur Vorbeugung von Depressionen und psychischen Störungen. Dieses Mittel verbessert die Blutzirkulation und erhöht dementsprechend den Blutfluss zum Penis.

Pflanzliche Mittel gegen Erektionsstörungen: Rosmarin als Heilpflanze bei Erektionsschwäche

Rosmarin eignet sich für äußerlichen Gebrach. Zum Beispiel kann das Rosmarinöl als Badezusatz angewendet werden. Rosmarin fördert die Durchblutung zum Penis und trägt zu einer Erektion bei.

Damiana gegen Erektionsstörung

Die Anwendung von Damiana ermöglicht, eine Erektion zu erreichen, die Dauer des Geschlechtsverkehrs zu erhöhen und die Spermienqualität zu verbessern. Außerdem verbessert Damiana und hilft, den Stress abzubauen.

Pflanzen zur Potenzsteigerung: Ginkgo biloba und männliche Potenz

Die Mittel auf der Basis von Ginkgo biloba wirken stark stimulierend auf das Fortpflanzungssystem. Die regelmäßige Anwendung solcher Mittel hilft, die Potenzstörungen zu beheben und die Erektion zu verbessern.

Darüber hinaus normalisiert Ginkgo die Blutversorgung des Intimbereichs, reduziert den Zucker- und Cholesterinspiegel im Blut. Ginkgo biloba verhindert die Entwicklung von Arteriosklerose und Thrombose und stellt selbst bei älteren Männern (ab 60 Jahren) die normale Stärke und Dauer der Erektion wieder her.

Der Extrakt aus dieser Heilpflanze wirkt sich positiv auf die Funktion des Zentralnervensystems aus. Die regelmäßige Einnahme von Arzneimitteln mit pflanzlichen Inhaltsstoffen hilft, die Auswirkungen solcher negativen Faktoren wie Überlastung und chronische Müdigkeit, Schlafmangel und emotionale Unruhen zu beseitigen. Die Inhaltsstoffe der Pflanze normalisieren den Schlaf und erhöhen die Widerstandsfähigkeit gegen Stress.

Aloe Vera zur Potenzförderung

Aloe Vera ist eines der besten Heilmittel. Aloe hilft bei der Potenzsteigerung und ist aufgrund der Anwesenheit von Zink in der Zusammensetzung für die Potenz bei Männern nützlich. Diese Substanz trägt dazu bei:

  • sie normalisiert das richtige Funktion von Prostata;
  • erhöht Libido;
  • stimuliert eine Erregung;
  • normalisiert eine Erektion;
  • verbessert den Stoffwechsel in den Beckenorganen;
  • verbessert die Spermienqualität.

Aloe wirkt auch tonisierend, macht wacht und fördert die Erektion.

Johanniskraut gegen intime Probleme

Johanniskraut in Form von Tinkturen, Infusionen und Tees wird den Männern empfohlen, die an sexuellen Problemen leiden. Die höchste Wirksamkeit wird bei der Behandlung der leichten bis mittelschweren Impotenz beobachtet, die durch psychologische Voraussetzungen verursacht wird. Der Wirkungsprinzip vom Johanniskraut besteht in der Verbesserung von einer Blutversorgung der Beckenorgane.

Es wird empfohlen, bei der Erektionsstörungen die Johanniskraut-Tinktur innerhalb von 3 Wochen einzunehmen. Nach täglicher Anwendung solcher Kräutertinktur kann der Leidende die Wirksamkeit dieses pflanzlichen Heilmittels spüren.

Die Verwendung von Johanniskraut erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Stress und verringert die Ermüdung. Der Mann wird in der Lage sein, Müdigkeit und Apathie schnell zu bewältigen, die Schlafqualität zu erhöhen, die Laune zu verbessern.

Natürliche Potenzmittel für den Mann: Spaltkörbchen

Die Spaltkörbchen sind in der Lage, Kraft und Energie wiederherzustellen und gleichzeitig das richtige Funktionieren des Herz-Kreislaufsystems nach einer emotionalen Belastung zu normalisieren.

Bei regelmäßiger Anwendung helfen die Spaltkörbchen, den vorzeitigen Samenerguss zu beseitigen, entzündliche Prozesse in den Genitalien zu lindern und die Spermien-Menge zu erhöhen.

Die Spaltkörbchen unterscheiden sich von anderen Aphrodisiaka pflanzlichen Ursprungs darin, dass ihre Wirkung bereits nach einer halben Stunde spürbar wird und 6 Stunden anhält.

Pflanzliche Mittel gegen Erektionsstörungen: Melisse

Melisse ist eine weitere Pflanze in der Liste der natürlichen Mittel zur Potenzsteigerung. Sie beruhigt das Nervensystem und löst perfekt das Problem der Schlaflosigkeit. Außerdem verbessert sie den Blutfluss in die Genitalien, was sich positiv auf die Potenz auswirkt.

Passionsblume und Potenz

Die Heilwirkung der Passionsblume ist seit Uralten bekannt. Die Inkas tranken Tee aus Passionsblume, da es beruhigend wirkte. Natürliche Mittel aus der Passionsblume verbessern die Qualität und Dauer des Schlafes. Abgesehen von der beruhigenden Wirkung hat die Passionsblume entzündungshemmende, krampflösende und schmerzstillende Wirkungen, steigert die Arbeitsfähigkeit und die Potenz, verbessert das Gedächtnis, beseitigt die Reizbarkeit und Nervosität. Da Passionsblume die Wirkung von Amphetamin kompensiert, wird es erfolgreich bei der Behandlung von Drogensucht und Alkoholismus eingesetzt. Und das Wichtigste ist, dass Präparate mit Passionsblume drin bei all diesen wunderbaren Eigenschaften keine Nebenwirkungen haben und keine Sucht verursachen.

Maca-Pulver für die Potenz

Es gibt Hinweise darauf, dass diese Pflanze noch von den alten Inkas eingesetzt wurde, und sie bemerkten, dass Maca in der Lage war, das sexuelle Verlangen zu steigern, die Potenz zu erhöhen und nach dem Geschlechtsverkehr die Kraft schnell wiederherzustellen.

Peruanisches Maca-Pulver und andere Formen dieser Pflanze werden heutzutage verwendet, um die Spermienqualität zu verbessern. Mit Maca-Pulver können Sie den Hormonspiegel stabilisieren, die Erektion verbessern und ein normales Sexualleben etablieren.

Wie wirkt Brennnessel auf die Potenz?

Mittel, die mit Kräuterextrakt angereichert sind, werden häufig zur Behandlung von Impotenz und Erektionsschwäche verwendet. Tinkturen und Tees sind dafür bekannt, Erkrankungen des Urogenitalsystems zu beseitigen und das sexuelle Verlangen zu steigern.

Welche Wirkung hat geiles Ziegenkraut auf die Potenz?

Auf der Basis von einem geilen Ziegenkraut werden Abkochungen und Tinkturen zubereitet. Sie steigern deutlich das sexuelle Verlangen nach dem anderen Geschlecht, tragen zur erhöhter sexueller Aktivität bei, stabilisieren eine Erektion, beugen dem vorzeitigen Samenerguss vor, reduzieren Sie die Auswirkungen von Stress und chronischer Müdigkeit.

Außerdem wird geiles Ziegenkraut zur Behandlung von Impotenz eingesetzt. Es erhöht auch den Spiegel der Hormonen im Blut, die die Produktion von freiem Testosteron stimulieren.

Solche Abkochungen und Tinkturen verbessern die Qualität der Samenflüssigkeit des Mannes und tragen so zur Zeugung bei. Sie stimulieren auch erogene Zonen im Beckenbereich, wodurch die Empfindlichkeit während des Vorspiels und Geschlechtsaktes erhöht wird. Ihre Einnahme führt zur Steigerung der Ausdauer und Kraft.

Pflanzliche Mittel gegen Erektionsstörungen auf der Basis vom Erd-Burzeldorn

Der Erd-Burzeldorn ist ein beliebter Inhaltsstoff von Pro-Hormon-Ergänzungen zum Muskelaufbau und zur Erhöhung des Testosteronspiegels bei Bodybuildern. In einigen Ländern ist die Pflanze weit verbreitet, um das sexuelle Verlangen zu verbessern, die Impotenz und Unfruchtbarkeit zu beheben.

Darüber hinaus hat der Erd-Burzeldorn folgende Wirkungen:

  • Reduzierung von einem Risiko für Arteriosklerose;
  • Normalisierung der Sexualfunktion und des Hormonspiegels;
  • Verlängerung der Erektion;
  • Wiederherstellung der Spermatogenese.

Es ist erwähnenswert, dass die Erektionsstörungen mit einer Reihe von Faktoren in Verbindung gebracht werden können und pflanzliche Mittel nicht immer helfen können. Trotzdem ist es einen Versuch wert, und es ist am besten, mit jahrelangen bewährten Rezepten zu beginnen.

Diesen Artikel bewerten



Letzte Aktualisierung: 2019-07-15