Hilft Tramadol bei vorzeitigem Samenerguss?

Über einen vorzeitigen Samenerguss spricht man im Fall, wenn ein Mann schneller als gewünscht ejakuliert, normalerweise innerhalb einer Minute nach dem Eindringen. Die Männer, die zu früh kommen, stellen fest, dass sie ihren Höhepunkt nicht verzögern können und fühlen sich oft sehr depressiv.

Zur Behandlung der vorzeitigen Ejakulation werden die Verhaltenstechniken und topische Arzneimittel eingesetzt. Es kann einige Zeit dauern, bis Sie eine passende Behandlung oder Kombination von Behandlungen finden.

In der Regel werden folgende Medikamente gegen vorzeitige Ejakulation eingesetzt: Priligy, Tadapox, Super Kamagra, Super P-Force usw.

Manchmal werden auch andere Medikamente off-label verwendet. Eines solcher Medikamente ist Tramadol.

Tramadol

Wirkstoffklasse: Schmerzmittel tramadol
Dosierung und Preise
  • 50, 100 bzw. 200 mg
  • Preise von 141 bis 340 Euro
Zur Apotheke

Wie wirkt Tramadol gegen vorzeitigen Samenerguss?

Tramadol ist ein zentral wirkendes Analgetikum, das die Opioidrezeptoren aktiviert und die Wiederaufnahme von Serotonin und Noradrenalin hemmt. Tramadol wird bei oraler Einnahme mit einer Halbwertszeit von 5 bis 7 Stunden gut resorbiert. Zur Schmerzlinderung wird Tramadol in einer Dosis von 50 bis 100 mg 3- bis 4-mal täglich angewendet.

Tramadol gehört zu Top 10 der stärksten Schmerzmittel. Einige Ärzte verordnen jedoch Tramadol gegen vorzeitigen Samenerguss. Die Tatsache, dass das Schmerzmittel Tramadol die Ejakulation verzögert, wurde klinisch bewiesen.

In einer placebokontrollierten Studie, die 2006 durchgeführt wurde, konnte die IELT mit 50 mg Tramadol um 12,8-Fache verlängert werden. Die IELT der Teilnehmer lag vor dieser Studie bei 19 Sekunden und nach der Studie bei 243 Sekunden.

Im Jahre 2008 fand eine weitere Studie mit 25 mg Tramadol Hydrochlorid statt. In dieser Studie erhöhte sich die durchschnittliche IELT auf das 6,3-Fache.

In der weiteren randomisierten Phase III-Studie, die 2012 durchgeführt wurde und 12 Wochen dauerte, wurden die Wirksamkeit und Sicherheit von zwei Tramadol-Dosen (62 und 89 mg) in Form von Tabletten zur Behandlung vom vorzeitigen Samenerguss bewertet.

Bei Patienten mit einer primären vorzeitigen Ejakulation, bei denen die IELT weniger als 2 Minuten beträgt, stieg die IELT um 0,6 Minuten (1,6-Fache), 1,2 Minuten (2,4-Fache) und 1,5 Minuten (2,5-Fache) bei Placebogabe, 62 mg Tramadolhydrochlorid und 89 mg Tramadol entsprechend. Die Verträglichkeit von Tramadol war gut.

Im Allgemeinen wurde gezeigt, dass Tramadol eine mäßig positive Wirkung auf die Verzögerung der Ejakulation hat.

So kann Tramadol gegen vorzeitigen Samenerguss helfen, insbesondere bei den Patienten, die keine Besserung mit anderen Medikamenten aus der Gruppe von SSRI erreichen konnten. Die Möglichkeit einer Drogenabhängigkeit sollte jedoch noch vor dem erstmaligen Gebrauch oder nach chronischem Gebrauch dieses Mittels in Betracht gezogen werden.

Welche Medikamente werden gegen vorzeitigen Samenerguss off-label eingesetzt?

Off-label werden häufig die SSNRI wie Duloxetin, SSRI wie Fluoxetin (Handelsname Fluctin), Sertralin (Zoloft), Paroxetin (Seroxat) und das trizyklische Antidepressivum Clomipramin (Anafranil) bei vorzeitigem Samenerguss angewendet. Sie eignen sich für die dauerhafte Therapie oder können als Bedarfmedikation eingesetzt werden. Die besseren Ergebnisse werden aber durch tägliche Einnahme erzielt.

Duloxetin gegen vorzeitigen Samenerguss

Es wurde eine Studie mit 20 verheirateten Männern durchgeführt, die mit vorzeitiger Ejakulation diagnostiziert wurden. Die Probanden wurden zufällig in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe sollte Duloxetin einnehmen und die 2. Placebo. Der Anstieg der IELT in der Duloxetin-Gruppe war statistisch signifikanter als in der Placebo-Gruppe.

Duloxetin

Ohne Rezeptgebühren duloxetin
Dosierung und Preise
  • 20, 30 bzw. 40 mg
  • von 2.00 bis 4.20 Euro pro Tablette
Zur Apotheke

Paroxetin gegen vorzeitigen Samenerguss

Paroxetin gehört zu den langwirksamen SSRI. Mit der Tagesdosis von 20 mg können Sie die IELT auf das 9-Fache erhöhen. Die optimale Wirkung erreichen Sie erst nach 1 bis 2 Wochen. Paroxetin sollte nicht abrupt abgesetzt werden, sonst kann sich das SSRI-Entzugssyndrom entwickeln.

Paroxetin kann auch als Bedarfmedikation angewendet werden. In diesem Fall wird es 3 bis 6 Stunden vor dem Sex eingenommen.

Fluoxetin gegen vorzeitigen Samenerguss

Ein weiterer Vertreter der langwirksamen SSRI ist Fluoxetin. Zur Behandlung vorzeitiger Ejakulation sollten Sie 20 bis 40 mg Fluoxetin täglich einnehmen. Die optimale Wirkung wird nach 1–2 Wochen erreicht.

PDE-5-Hemmer gegen vorzeitigen Samenerguss

Die PDE-5-Hemmer wie Cialis, Viagra, Levitra kommen bei Impotenz infrage. Trotzdem konnten einige Männer mit den Potenzmitteln länger durchhalten.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Hilft Tramadol bei vorzeitigem Samenerguss?
4 (80%) 1 Bewertung



Letzte Aktualisierung: 2019-10-29