Welche Tabletten gegen Alkoholsucht gibt es?

Die Alkoholsucht ist eine schwere Erkrankung, die den Organismus des Suchtkrankens, sein Leben und seine Beziehungen beeinträchtigt. Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass der Alkoholismus nicht heilbar ist. Die Alkoholsucht ist jedoch kein Urteil, sondern eine Erkrankung, die behandelt werden sollte. Um diese Erkrankung zu behandeln, wurden spezielle Medikamente hergestellt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was sind Tabletten gegen Alkoholsucht?
  2. Wie wirken Tabletten gegen Alkoholsucht?
  3. Arzneimittel, die eine Aversion gegen Alkohol hervorrufen
  4. Medikamente, die das Verlangen nach Alkohol blockieren
  5. Medikamente gegen Kater
  6. Medikamente, die die Wirkung von Ethanol neutralisieren
  7. Welche Tabletten gegen Alkoholsucht sind am besten?

Was sind Tabletten gegen Alkoholsucht?

Die Tabletten gegen Alkoholsucht stellen die Hemmer dar, die das Verlangen nach Alkohol reduzieren und die Kater-Symptome beseitigen. Sind die Tabletten gegen Alkoholsucht rezeptfrei erhältlich? Die Mittel gegen Alkoholmissbrauch sind in Deutschland verschreibungspflichtig.

Alle Medikamente gegen Alkoholabhängigkeit werden in folgenden Untergruppen eingeteilt:

  • Arzneimittel, die eine Aversion gegen Alkohol hervorrufen;
  • Medikamente, die das Verlangen nach Alkohol blockieren;
  • Medikamente gegen Kater;
  • Medikamente, die die Wirkung von Ethanol neutralisieren.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Alkoholabhängigkeit eine schwere Erkrankung ist, die eine umfassende Behandlung erfordert. Die Suchtkranken leiden häufig unter einer Leberzirrhose und anderen Komplikationen. Die Medikamente gegen Alkoholsucht sollten unter ärztlicher Kontrolle und unter Kontrolle seitens der Verwandten eingenommen werden. Die Selbstmedikation ist nicht empfehlenswert.

Wie wirken Tabletten gegen Alkoholsucht?

Es gibt viele Medikamente gegen chronischen Alkoholkonsum. Meistens zielen sie darauf ab, die Symptome einer Vergiftung des Körpers mit Alkoholgetränken zu lindern und die die Leberfunktion zu verbessern. Die Medikamente gegen Alkoholsucht üben auch folgende Wirkungen aus:

  • sie lindern die Symptome eines Alkoholentzugssyndroms;
  • sie blockieren das Verlangen nach Alkohol;
  • sie verursachen eine Aversion gegen Alkohol;
  • sie beseitigen die Aggressivität, Reizbarkeit und andere psychologische Manifestationen von Alkoholismus.

Arzneimittel, die eine Aversion gegen Alkohol hervorrufen

Die Inhaltsstoffe dieser Medikamente gegen Alkoholsucht wirken als Blocker des oxidativen Prozesses von Ethylalkohol. Dies führt zu einer Ansammlung von Acetaldehyd in den Gefäßen, die die Herzklopfen, den Tremor, das Erbrechen und die Übelkeit verursachen kann. Diese Empfindungen sind so unangenehm, dass sie die Aversion gegen Alkohol hervorrufen. Dieser Gruppe von Arzneimitteln kann Disulfiram zugeordnet werden.

Disulfiram wird in Form von wasseraufschwemmbaren Tabletten gegen Alkoholsucht hergestellt und ist unter dem Namen Antabus im Handel. Eine individuelle Dosierung wird vom behandelnden Arzt nach vorheriger Absprache verordnet. Die Dosis des Präparates steigt allmählich zusammen mit ihrer Abneigung gegen Alkohol. Selten können die Nebenwirkungen in Form eines unangenehmen Geschmacks im Mund oder einer Hepatitis auftreten.

Die Einnahme dieser Tabletten gegen Alkoholkonsum führt zur Alkoholvergiftung. Disulfiram wird im Verdauungstrakt schnell resorbiert und über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden. Vor der Einnahme sollte eine Reihe von klinischen Untersuchungen durchgeführt werden, um mögliche Nebenwirkungen zu vermeiden.

Kontraindiziert sind die Tabletten gegen Alkoholsucht Antabus für die Männer, die einen Schlaganfall hatten, unter Psychose leiden, das Geschwür haben, sowie für Patienten ab 60. In keinem Fall wird die Einnahme bei solchen Erkrankungen empfohlen, wie zum Beispiel:

  • bei einer arteriellen Hypertonie;
  • bei den Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems,
  • falls einer zerebralen Arteriosklerose;
  • bei einem Glaukom, Diabetes, Krebs, Nieren- oder Leberversagen;
  • im Fall von einer Lungentuberkulose oder einer Thyreotoxikose.

Medikamente, die das Verlangen nach Alkohol blockieren

Die Tabletten lindern das Verlangen nach Alkohol, wirken dabei weicher als die zuvor beschriebenen Medikamente gegen Alkoholsucht. Einer der Wirkstoffe, der solchen Effekt hat, heißt Naltrexon.

Revia

Ohne Rezeptgebühren revia
Dosierung und Preise
  • 50 mg
  • von 13,57 Euro bis 23,40 Euro pro Tablette
Zur Apotheke

Naltrexon wird zur Behandlung der Opiatabhängigkeit falls Entzugs von Opioidanalgetika als zusätzliches Medikament angewendet. Das Medikament kann auch zur Behandlung der Alkoholabhängigkeit im akuten Stadium eingesetzt werden. Die Handelsnamen sind ReVia, Adepend, usw.

ReVia wird oral eingenommen. Seine Einzeldosis beträgt 25-50 mg. Das Behandlungsschema und die Behandlungsdauer werden individuell verordnet.

Wenn der Patient gegen Naltrexon überempfindlich reagiert, dann ist die Einnahme des Medikaments kontraindiziert. Zu anderen Gegenanzeigen gehören akute Gastritis und Nierenversagen. Man darf nicht Naltrexon gleichzeitig mit Opiaten einnehmen. Darüber hinaus wird die Behandlung mit Naltrexon nicht bei schwangeren, stillenden Frauen und bei Kindern unter 18 Jahren durchgeführt.

Der nächste Arzneistoff, der das Verlangen nach Alkohol blockiert ist Nalmefen (Handelsname Selincro). Das ist ein Opioidrezeptorantagonist und seit Februar 2013 in der EU zur Behandlung der Alkoholsucht zugelassen.

Medikamente gegen Kater

Es gibt viele Medikamente, die die Symptome eines Kater-Syndroms (Tachykardie, Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel) lindern. Zum Beispiel sind das:

  1. Tabletten Aspirin: Aspirin fördert den Abbau von Blutgerinnseln in den Kapillaren, die die Kopfschmerzen und die unangenehmen Symptome eines Katers hervorrufen.
  2. Paraxine: Der Wirkstoff „Asparagin“ in Paraxine fördert den Alkoholabbau und wirkt als biologischer Katalysator. Nach der Einnahme von Paraxine wird der Alkohol-Abbau um 55 Prozent beschleunigt. Diese Inhaltsstoffe sind während des Katers besonders essenziell für den Körper. Zum Beispiel verringert Vitamin C die Müdigkeit und Ermüdung.

Medikamente, die die Wirkung von Ethanol neutralisieren

Zu solchen Medikamenten gehören unter anderem:

  • Vitamine der Gruppe B: Bei systematischer Alkoholkonsum sinkt die Konzentration von B-Vitaminen im Körper, was zur Zerstörung der Nervenfasern sowie zu den Störungen der neuromuskulären Übertragung führt. Vitamine der Gruppe B beschleunigen den Abbau von Ethylalkohol. Beispiel: Neuromultivitis (enthält die Vitamine B1, B6, B12);
  • Infusionslösungen (wie Glucose) beschleunigen die Ausscheidung von Ethanol aus dem Körper, erhöhen das Blutvolumen und verringern die Lipidoxidation.
  • Polysorb, Aktivkohle, Enterosgel und andere Sorbentien verbessern das Wohlbefinden bei Alkoholvergiftungen, da sie Giftstoffe binden und sie aus dem Körper ausscheiden.

Welche Tabletten gegen Alkoholsucht sind am besten?

Da es mehrere Tabletten gegen Alkoholsucht gibt, ist es wichtig, die Richtigen auszuwählen. Bei einigen Patienten kann das Präparat effektiv sein, bei anderen nichts bringen. Bei der Auswahl der Tabletten gegen Alkoholsucht werden folgende Faktoren berücksichtigt:

  • Schweregrad des Alkoholismus;
  • Dauer des Krankheitsverlaufs;
  • individuelle Merkmale (Alter, Nebenerkrankungen, Ursachen von Alkoholismus).

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Welche Tabletten gegen Alkoholsucht gibt es?
5 (100%) 1 Bewertung



Letzte Aktualisierung: 2019-10-04