Weche Mittel gegen Akne gibt es?

Unter Akne leiden nicht nur Frauen, sondern auch die Männer im Jugendalter und Erwachsenenalter. Die Akne lässt sich nicht so leicht behandeln. Vor der Behandlung der Akne sollte der Patient einen Arzt auszusuchen.

Welche Mittel gegen Akne bei Erwachsenen gibt es?

Es gibt viele Mittel gegen Akne, darunter:

  • antibakterielle Cremes;
  • Retinoide zur äußeren und inneren Anwendung;
  • Azelainsäure;
  • Salicylsäure;
  • Zink;
  • Antibiotika;
  • hormonelle Medikamente gegen Akne.

Wie wirken Mittel zur Akne-Behandlung?

Alle Mittel gegen Akne wirken unabhängig von Darreichungsformen folgenderweise:

  • sie zerstören die Bakterien, die die Entzündungen verursachen;
  • reinigen und verengen die Poren;
  • entfernen den Fettglanz im Gesicht aufgrund einer Verringerung der Talgdrüsensekretion:
  • trocknen die Pickel aus.

Nach der Anwendung der Medikamente gegen Akne können sich die Nebenwirkungen entwickeln, wie zum Beispiel:

  • übermäßige Austrocknung der Haut;
  • Hautrötungen;
  • Brennen;
  • Juckreiz;
  • allergische Reaktionen.

In welchen Darreichungsformen werden Medikamente gegen Akne hergestellt?

Anti-Akne-Medikamente sind in folgenden Darreichungsformen im Handel:

  1. Salben;
  2. Cremes;
  3. Lösungen;
  4. Gele und
  5. Tabletten gegen Akne.

Welche Tabletten helfen gegen Akne?

Orale Medikamente gegen Akne werden auch als systemische Behandlung bezeichnet, da sie im gesamten Körper absorbiert werden. Es ist zu beachten, dass die Tabletten gegen Akne rezeptpflichtig sind. Diese Medikamente werden üblicherweise bei mittelschwerer bis schwerer Akne angewendet, die nicht auf topische Wirkstoffe anspricht.

Isotretinoin und die Antibiotika sind die effektivsten oralen Medikamente gegen Akne.

Orale Antibiotika werden für die Patienten verschrieben, die unter mittelschwerer bis schwerer Akne leiden. Sie reduzieren die Bakterien und bekämpfen die Entzündungen. Normalerweise werden die Antibiotika aus der Medikamentengruppe der Tetracyclin (Minocyclin, Doxycyclin) oder Makrolide verordnet.

Diese Tabletten gegen Akne eignen sich für eine kurzfristige Behandlung, sonst kann eine Antibiotikaresistenz entsteht.

Orale Antibiotika werden am besten mit topischen Retinoiden und Benzoylperoxid benurtzt.

Es wurde klinisch bewiesen, dass die Anwendung von topischem Benzoylperoxid zusammen mit oralen Antibiotika das Risiko einer Antibiotikaresistenz verringern kann.

Die Antibiotika können die Nebenwirkungen wie Magenverstimmung und Schwindel verursachen. Diese Medikamente gegen Akne erhöhen auch die Sonnenempfindlichkeit der Haut.

Die Tabletten gegen Akne auf der Basis von Isotretinoin kommen bei Akne schwerer Form in Frage. Sie sind unter den Namen Accutane, Reaccutane, Isoderm im Handel.

Accutane Generika

Ohne Rezeptgebühren accutane
Dosierung und Preise
  • 5mg, 10mg, 20mg und 30mg
  • von 0,49 Euro bis 2,86 Euro pro Tablette
Zur Apotheke

Die Wirkungsweise von Isotretinoin:

  • es hilft, Talg zu normalisieren und seine Produktion zu reduzieren;
  • es beugt der Follikelverstopfung vor;
  • Isotretinoin Tabletten gegen Akne verringert die Anzahl der Bakterien auf der Haut;
  • Isotretinoin reduziert die Rötungen und Schwellungen in und um Flecken.

Solche Anti-Akne-Tabletten können aber auch eine Vielzahl von Nebenwirkungen verursachen. Aufgrund des Risikos für die Nebeneffekte kann Isotretinoin nur von einem Facharzt verschrieben werden.

Was sind topische Arzneimittel zur Akne-Behandlung?

Topische Arzneimittel sind die Cremes, Gele uns Lotionen, die auf die Haut aufgetragen werden. Topische Arzneimittel gegen Akne sollten in der Regel morgens und vor dem Schlafengehen nach dem Waschen des Gesichts dünn auf die Haut aufgetragen werden. Einige sind rezeptfrei erhältlich, andere sind verschreibungspflichtig.

Rezeptfreie Mittel gegen Akne enthalten üblicherweise den Wirkstoff Salicylsäure oder Benzoylperoxid. Diese Substanzen reduzieren die Menge an Talg, die der Körper produziert. Sie beseitigen auch die Entzündungen.

Verschreibungspflichtige topische Medikamente gegen Akne kommen in Frage, wenn die OTC-Arzneimittel unwirksam sind. Diese Anti-Akne-Gele oder -Cremes können Tretinoin (ein Retinoid-Medikament, das aus Vitamin A stammt) oder ein Antibiotikum namens Clindamycin enthalten. Diese können die Bakterien besser abtöten, wenn die Akne mittelschwer bis schwer ist.

Wirksame Mittel gegen Akne zur lokalen Anwendung sind:

  • Retinoide
  • Salicylsäure
  • Azelainsäure
  • topische Antidiotika

Retinoide und Retinoid-ähnliche Medikamente sind als Cremes, Gele und Lotionen erhältlich. Retinoid-Medikamente gegen Akne sind Abkömmlinge von Vitamin A. Dazu gehören unter anderem:

  • Tretinoin ( Retin-A, Avita),
  • Adapalen (Differin)
  • Tazaroten (Tazorac, Avage).

Retin A

Ohne Rezeptgebühren retin a
Dosierung und Preise
  • 0.025 %, 0.05 % und 0.1 %
  • von 12,20 Euro bis 50,50 Euro pro Tube
Zur Apotheke

Retinoid-Medikamente gegen Akne sollten abends dreimal pro Woche eingesetzt werden. Wenn sich die Haut daran gewöhnt hat, sollten sie täglich angewendet werden. Solche Mittel gegen Akne verhindern das Verstopfen der Haarfollikel.

Die Salicylsäure trägt zur Vergeugung den verstopften Haarfollikeln bei.

Azelainsäure ist eine natürlich vorkommende Säure, die in Vollkorngetreide und tierischen Produkten vorkommt. Sie hat antibakterielle Eigenschaften. Eine 20-prozentige Azelainsäure-Creme scheint genauso wirksam zu sein wie viele herkömmliche Aknebehandlungen, wenn sie mindestens vier Wochen lang zweimal täglich angewendet wird. In Kombination mit Erythromycin ist es sogar noch wirksamer. Die Nebenwirkungen sind die Hautverfärbungen und leichte Hautreizungen.

Antibiotika zum Auftragen auf die Haut wirken, indem sie überschüssige Hautbakterien abtöten und die Rötungen reduzieren. In den ersten Monaten der Behandlung können Sie sowohl ein Retinoid als auch ein Antibiotikum anwenden, wobei das Antibiotikum morgens und das Retinoid abends eimgesetzt werden. Die Antibiotika werden häufig mit Benzoylperoxid kombiniert, um die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung einer Antibiotikaresistenz zu verringern. Beispiele hierfür sind Clindamycin mit Benzoylperoxid (Benzaclin, Duac, Acanya) und Erythromycin mit Benzoylperoxid (Benzamycin). Topische Antibiotika allein werden nicht empfohlen.

Es ist schwer zu bestellen, was das beste Mittel gegen Akne ist, weil jeder Mensch auf das Mittel auf andere Weise reagieren kann. Bevor Sie dieses oder jenes lokales Medikament anwenden, testen Sie es an Ihrer Hand. Wenn Sie an einer mittelschweren oder schweren Erkrankung leiden, beginnen Sie die Behandlung nur nach Rückapache mit Ihrem Hautarzt.

Weche Mittel gegen Akne gibt es?
5 (100%) 1 Bewertung



Letzte Aktualisierung: 2019-11-07