Welche Ursachen hat vorzeitiger Samenerguss?

An einem vorzeitigen Samenerguss können die Männer verschiedener Altersgruppe leiden. Glücklicherweise lässt sich dieses Problem leicht behandeln.

Was ist vorzeitiger Samenerguss?

Vorzeitiger Samenerguss ist eine sexuelle Funktionsstörung, bei der ein Samenerguss sehr schnell auftritt, so dass der Geschlechtsverkehr fürs Paar nicht befriedigend ist. Er kann in 30 bis 60 Sekunden nach dem Beginn des Geschlechtsaktes und möglicherweise vor dem Eindringen auftreten.

Vorzeitiger Samenerguss ist ein verbreitetes Problem, das jeden 3. Mann betrefft. Meistens tritt das Problem bei Männern im Alter zwischen 18 und 40 Jahren auf.

In folgenden Fällen kann der Mann mit dem vorzeitigen Samenerguss diagnostiziert werden:

  • der Samenerguss tritt immer innerhalb von 1 Minute nach dem Eindringen auf;
  • der Partner kann die Ejakulation während des Geschlechtsverkehrs immer oder fast immer nicht verzögern;
  • nach der Ejakulation fühl der Mann sich depressiv, verärgert und vermeidet den Geschlechtsverkehr.

Vorzeitiger Samenerguss wird in einem lebenslangen (primären) und einem erworbenen (sekundären) Samenerguss unterschieden.

Lebenslanger Samenerguss entwickelt sich seit den ersten Geschlechtsakten und tritt jedes Mal, wenn der Mann den Geschlechtsverkehr hat.

Erworbener Samenerguss entwickelt sich nach den Geschlechtsakten und sexuellen Praktiken, die mit der Ejakulation problemlos vergangen sind.

Was sind die Ursachen für vorzeitigen Samenerguss?

Die genaue Ursache für vorzeitigen Samenerguss ist unbekannt. Es wurde früher gemeint, dass diese Störung nur durch psychologische Faktoren verursacht. Jetzt ist es bekannt, dass vorzeitige Ejakulation mit schweren Wechselwirkungen von psychologischen und biologischen Faktoren verbunden ist.

Welche psychologische Ursachen für vorzeitigen Samenerguss gibt es?

Gewalt oder Belästigung

Wenn persönliche Grenzen eines Mannes verstößt werden, wird dies auf seinen Charakter widergespiegelt. Im Fall von einer Gewalt oder Belästigung kann ein Psychotherapeut helfen, negative Erfahrung zu verarbeiten. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Sie nicht allein sind.

Komplexe wegen dem eigenen Körper

Viele Männer gefallen sich nicht, weil sie nicht wie Til Schweiger und andere Stars aussehen. Sie vergessen, dass es sehr wichtig ist, eigenen Körper zu lieben.

Depressionen

Sowohl die Depression, als auch Antidepressiva beeinträchtigen die Ejakulation. Wenn Sie Antidepressiva nicht einnehmen, sind aber depressiv, wenden Sie sich an einen Psychologen.

Sorgen um vorzeitigen Samenerguss

Wenn vorzeitige Ejakulation schon mehrmals vorkommt, kann die Fixiertheit auf dieses Problem nur zu einer vorzeitigen Ejakulation führen.

Erektionsstörungen

Erektile Dysfunktion wird den psychologischen Ursachen für vorzeitigen Samenerguss zugeordnet, weil die Männer, die sich auf das Erreichen und die Aufrechterhaltung einer Erektion während des Geschlechtsverkehrs konzentrieren, vorzeitig ejakulieren können.

Beziehungsprobleme mit einer Partnerin

Wenn Sie beim Sex mit anderer Partnerin keine Probleme hatten und ein vorzeitiger Samenerguss selten oder gar nicht auftrat, liegt das Problem möglicherweise in der Beziehung mit derzeitiger Partnerin.

Schuldgefühl

Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass wenn es nichts über Sex, Hygiene und persönliche Grenzen in der Kindheit gesprochen wurde, kann dies direkt zum vorzeitigen Samenerguss und auch zur Erektionsstörung im Erwachsenenalter führen.

Wenn es in der Familie nicht üblich ist, die Genitalien direkt zu nennen, über persönliche Grenzen, Selbstbefriedigung, Sex und Pollution zu sprechen, dann können die ersten Manifestationen der sexuellen Funktionsweise den Stress verursachen.

Die ersten Pollutionen treten zum Beginn der Pubertät auf. Wenn das Kind nicht dazu bereit ist oder nicht darüber sprechen kann, entwickelt sich ein Schuldgefühl für jede Manifestation seiner Sexualität. Und dies ist kein mythisches Gefühl, das der „echte“ Mann in sich selbst unterdrücken kann.

Die Wissenschaftler sind überzeugt, dass das Schuldgefühl für spontane Erektionen und Ejakulation entweder zu einer völligen Unfähigkeit, sich zu entspannen, oder zu einem vorzeitigen Samenerguss führen kann.

Frühe sexuelle Erfahrung

Viele Jugendliche minimalisieren eine Bedeutung von Sex mit der Partnerin und wundern sich oft über die Intensität der emotionalen Reaktion, insbesondere wenn die Beziehungen nicht fortsetzen.

vorzeitige Ejakulation Ursachen

Vorzeitiger Samenerguss während des ersten Geschlechtsverkehrs deutet oft darauf hin, dass Sie nicht bereit für Sex waren. Es ist besser, das Sexualleben für eine Weile zu verschieben, als einen emotionalen Zusammenbruch zu bekommen oder sich anzustecken.

Biologische Ursachen für vorzeitigen Samenerguss

Zu den biologischen Ursachen für vorzeitigen Samenerguss gehören unter anderem:

  • Vererbung;
  • Entzündung und Infektion der Prostata oder der Harnröhre;
  • hoher Neurotransmitter-Spiegel;
  • hoher Hormonspiegel.

Wann lohnt es sich, einen Arzt aufzusuchen?

Wenden Sie sich an den Arzt, wenn Sie in meisten Fällen früher als gewünscht ejakulieren. Der Arzt ermittelt die Ursache und verschreibt ein Medikament gegen vorzeitige Ejakulation. Die Ärzte behaupten, dass vorzeitiger Samenerguss eine häufige und weit verbreitete Erkrankung ist. Sie fügen auch hinzu, dass es für einige Männer ausreicht, mit einem Urologen zu sprechen, um das Problem loszuwerden. Es kann sein, dass es kein Problem gibt und der Mann einfach nicht weiß, dass der zufällige vorzeitige Samenerguss die Norm ist und die durchschnittliche Zeit zum Höhepunkt etwa fünf Minuten beträgt.

Diesen Artikel bewerten



Letzte Aktualisierung: 2019-07-15