6 Sexstellungen wo der Mann die Kontrolle hat

Eine kürzlich durchgeführte Sex-Umfrage ergab, dass über 60 Prozent der Frauen fantasieren, sexuell dominiert zu werden und dem Partner die vollständige Kontrolle zu geben. Hier haben wir 6 unserer beliebtesten versauten Sexstellungen aufgelistet, wo der Mann die Kontrolle hat.

1.Sexstellung: Stehend mit dem Rücken zur Wand

Manchmal ist die Leidenschaft zu stark, um sich auf das Bett zu beschränken, und hier setzt diese Stellung an. Ob Sie nun an Ihrer Schlafzimmerwand oder an einem anderen Ort Lust haben: Wenn Sie sich von Ihrem Partner anheben lassen, ist ein hohes Maß an Vertrauen erforderlich, weil er Ihren Körper vollständig unterstützt und den Macho spielen will. Da es so energisch werden kann, kann es auch sehr anstrengend sein, sodass sich die Partnerin auch über einen hohen Tisch nach hinten beugen könnte, wenn sie zusätzliche Stützhilfe benötigt.

Stehend mit dem Rücken zur Wand

Diese Stellung von Angesicht zu Angesicht sorgt für eine größere Intimität, und wenn die Partnerin ihre Beine sicher um seine Hüften wickelt, kann er ihre Arme an der Wand befestigen. Durch den zusätzlichen Druck auf das Becken ist dies eine großartige Position, um ein vibrierendes Massagegerät zusätzlich zu benutzen, um mehr Spaß zu haben.

Selbst wenn Sie die Wand zur Unterstützung verwenden, kann dies eine ziemlich ermüdende Sex-Position sein und eignet sich am besten für einen leidenschaftlichen Quickie.

2. Hündchenstellung

Wild und tierisch. Diese Position ist ein Klassiker. Sie bietet nicht nur eine fantastische Aussicht, sondern auch gibt die Möglichkeit für eine zusätzliche heiße Stimulation. Wie bei anderen Positionen müssen Sie die Grenzen mit Ihrer Partnerin besprechen (was für sich selbst sexy sein kann!). Diese Position ist perfekt für erregende Klapse auf den Po oder leichtes Haarziehen. Wenn Sie Interesse an der Fesselung haben, können Sie die Arme Ihrer Partnerin mit der Hand oder den Handschellen hinter dem Rücken halten.

Hündchenstellung

Das ist eine ideale Sexstellung wo der Mann die Kontrolle hat. Diese Position eignet sich für ein tieferes Eindringen. Die Partnerin könnte ihre Füße um die Knie des Partners legen oder die Beine anders stellen, um die Empfindungen zu ändern.

Ein tieferes Eindringen ist jedoch fantastisch, aber nicht wenn der Mann enorm bestückt ist. Da muss er wissen, wie tief seine Stöße sind, weil ein zu tiefes Eindringen für die Partnerin ziemlich schmerzhaft sein kann. Außerdem finden manche Männer, dass ihre Ausdauer in dieser Position nicht ideal ist. Am besten sollte der Mann einen vibrierenden Penisring verwenden, um die Tiefe der Stöße zu kontrollieren, die Vibrationen des Penisrings stimulieren zusätzlich seine Hoden und den Damm der Partnerin.

3. Teile-und-herrsche-Position

Sie wissen bereits, dass das Aufstützen des Pos in Missionarstellungen eine tiefere Penetration ermöglicht, aber wenn Sie die Partnerin in den Schoß ziehen, wobei das meiste Gewicht auf Ihrem oberen Rücken und den Schultern liegt.

Teile-und-herrsche-Position

Wenn Sie starke Arme haben, könnten Sie die abgespreizten Beine der Parnterin an den Waden halten, aber wenn die Partnerin dazu bereit ist, können Sie ihre Handgelenke mit seidenen Bändern an die Beine festbinden. Auf solche Weise bekommen Sie freie Hände, mit denen Sie den ganzen Körper der Partnerin liebkosen könnten.

Sie werden in der Lage sein, jede Reaktion auf Ihre Bewegungen zu beobachten und sich für ein intensives Dirty-Talk auf einem hervorragenden Augenmaß zu befinden.

Diese Sexstellung kann ein wenig mehr Flexibilität von der Frau erfordern, um die Beine und Arme gespreizt zu halten.

4. V-Stellung

Diese sexuelle Position erfordert Kraft und Unterstützung. Da kann der Mann die sexuelle Dominanz ausleben. Der Mann hat die vollständige Kontrolle über den Körper der Partnerin und hält sie in den Armen, ihre Beine liegen auf seinen Schultern.

V-Stellung

Indem die Partnerin ihre Beine hinter seinem Kopf kreuzt, kann sie bei intensiveren Empfindungen die Geschwindigkeit und Tiefe seiner Stöße leicht kontrollieren. Es ist eine intime und kraftvolle Position, in der er ihr ganzes Gewicht trägt und die Partnerin so stellt, wie er möchte und natürlich, wie sie möchte.

Nur geringe Variationen dieser Position können zu großen Empfindungsänderungen führen.

Diese Sexstellung erfordert viel Kraft und Ausdauer für beide Partner.

5. Missionarsstellung

Das ist eine der klassischen Sexstellungen wo der Mann die Kontrolle hat. Sie ist leicht und kann bei Bedarf modifiziert werden. Die Partnerin kann versuchen, ihre Beine um ihren Partner zu wickeln, ihre Hüften nach oben zu strecken oder ihre Beine dicht auf die Schultern zu legen.

Missionarsstellung

Warum Männer es lieben? Weil es einfach nicht langweilig ist. Auf den ersten Blick kann die Missionarsstellung langweilig sein, für viele ist sie aber die Lieblingsposition. Diese Sexstellung ist bequem und zweifellos eine der intimsten Positionen mit dem Augenkontakt.

6. Löffelchenstellung

Das ist eine einfache klassische Stellung. Legen Sie sich in die Löffelchenposition, aber stellen Sie sicher, dass die Hüften der Partnerin höher sind als Ihre. Dann hilft die Partnerin Ihnen, den Penis in die Vagina einzuführen. Möglicherweise muss sie das Bein anheben, um es leichter zu machen.

Löffelchenstellung

Warum mögen Männer es? Sie können den G-Punkt großartig stimulieren. Diese Position eignet sich am besten für den morgendlichen Sex sofort nach dem Aufwachen. Es ist gleichzeitig intim und erotisch, und es ist einfach, dabei die Brustwarzen und die Klitoris der Partnerin zusätzlich zu stimulieren, wenn der Mann direkt hinter der Frau ist.

6 Sexstellungen wo der Mann die Kontrolle hat
3.7 (73.33%) 3 Bewertungen



Letzte Aktualisierung: 2019-09-05